Zertifizierter Mediator

//Zertifizierter Mediator
Zertifizierter Mediator2019-03-30T15:00:30+00:00

Ausbildung zum zertifizierten Mediator (MedG)

Die Ausbildung zum zertifizierten Mediator am IKOM Frankfurt umfasst 120 Zeitstunden und entspricht inhaltlich den Vorgaben des deutschen Mediationsgesetzes (§5) sowie der dazugehörigen Zertifizierungsverordnung (Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung ZMediatAusbV). Die Absolventen erwerben mit Abschluß der Ausbildung und der Durchführung einer supervidierten Mediation die Berechtigung zur Führung der gesetzlich geschützen Bezeichnung „Zertifzierter Mediator“

In interdisziplinären Gruppen werden die Grundlagen der Mediation, Verfahrenstruktur, methodisches Vorgehens, Rolle und Haltung des Mediators sowie Grundsätze der Kommunikations- und Konflikttheorie vermittelt. Ziel der Grundausbildung ist es, den Teilnehmenden die Grundkenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln und zu trainieren, die sie brauchen, um eine Mediation eigenständig durchzuführen. Gearbeitet wird an Hand von Praxisbeispielen aus verschiedenen Anwendungsbereichen der Mediation.

Wir bieten die Ausbildung zum zertifizierten Mediator in einem kompakten Format über 2×7 Kurstage an. Die Ausbildung zum zertifizierten Mediator teilt sich dabei in vier Module, wovon das erste und das vierte Module jeweils von Mittwoch bis Samstag und die Module zwei und drei jeweils von Donnerstag bis Samstag stattfinden. Die einzelnen Module werden stets von einem anderen Trainerteam geleitet. Auf diese Weise erhalten Sie die Möglichkeit eine fundierte Ausbildung innerhalb eines überschaubaren Zeitrahmens zu besuchen und dabei von den unterschiedlichen Kompetenzen des gesamten Trainerteams zu profitieren.

Inhalte im Überblick

Modul 1:

  • Einführung in die Mediation, Prinzipien und Leitideen
  • Abgrenzung Mediation und andere Verfahren der Konfliktbeilegung
  • Übersicht über die Phasen der Mediation
  • Ablauf und Rahmenbedingungen der Mediation: vom Mediationsvertrag bis zur Abschlussvereinbarung
  • Grundlagen der Kommunikation in der Mediation
  • Psychologie von Wahrnehmung und Kommunikation
  • Gesprächsführungs- und Kommunikationstechniken
  • Rolle und Aufgaben des Mediators
  • Grundhaltung mediativer Gesprächsführung
  • Konflikttheorie, Konfliktdynamiken und eigenes Konfliktverhalten

Modul 2:

  • Vom Erstkontakt zum Arbeitsbündnis
  • Entwicklung von Themenbereichen
  • Konflikterhellung und Bearbeitung
  • Positionen, Interessen und subjektive Wirklichkeit
  • Rollenspiele an Hand von Fallbeispielen aus verschieden Anwendungsbereichen

Modul 3:

  • Entwicklung von Lösungen und deren Umsetzung
  • Methoden kreativer Ideenfindung
  • Visualisierung in der Mediation
  • Grundlagen und Methoden der Verhandlungsführung
  • Recht der Mediation und Recht in der Mediation
  • Einbeziehung und Umgang mit Außenexperten
  • Schwierige Gesprächssituationen in der Mediation
  • Umgang mit Emotionen

Modul 4:

  • Vielfalt der Mediation in der Praxis
  • Anwendungsfelder der Mediation, besondere Settings und unterschiedliche Stile
  • Reflektion der eigenen Rolle und Haltung als MediatorIn
  • Schritte in die Praxis: Marketing, Vernetzung, Verbände sowie Supervision und Intervision
  • Rollenspiele an Hand von Fallbeispielen aus verschiedenen Anwendungsbereichen
  • Ausbildungsabschluss

Die Ausbildung im Überblick

Ausbildungsteam

Dr. Jörg Ascher
Dr. Jörg AscherInsitutsleiter

Der Rechtsanwalt, Mediator BM(D)/SDM(CH) und systemischer Coach ist im Rahmen des IKOM Frankfurt als Coach, Supervisor und Mediator tätig.

Schwerpunkte sind insbesondere Gesellschafterkonflikte, innerbetriebliche Konflikte, Teamkonflikte, Konflikte im Kontext von IT-Projekten, aber auch Trennungs-/Scheidungskonflikte sowie Erbauseinandersetzungen.

Jörg Ascher ist Lehrbeauftragter an der Zeppelin Universität Friedrichshafen sowie Referent und Trainer in den Bereichen Mediation, Verhandlungs- und Konfliktmanagement u.a. für die Konstanzer Schule für Mediation, die Bundessteuerberaterkammer sowie für das Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart.

Dr. Elke Müller
Dr. Elke MüllerAusbildungsleitung

Die Rechtsanwältin, Mediatorin und Ausbilderin BAFM/BM/SDM(CH) sowie Supervisorin ist Gründerin der Konstanzer Schule für Mediation. Die gebürtige Konstanzerin verfügt über eine langjährige Praxiserfahrung im Bereich der Mediation mit den Schwerpunkten innerbetriebliche Mediation, Teamkonflikte, Gesellschafterauseinandersetzungen sowie Familienmediation. Sie war Initiatorin und drei Jahre Leiterin des ersten niedersächsischen Mediationsbüros im AG Hannover und ist Dozentin und Ausbilderin für Mediation u.a. an den Hochschulen Konstanz und Hannover sowie für die DeutscheAnwaltAkademie, Bundessteuerberaterkammer und das IKOM Frankfurt . Sie ist ferner Leiterin des Fachlehrgangs Mediation für das Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart sowie gemeinsam mit Heiner Krabbe Leiterin der Mediationswerkstatt Münster. Konstanz

Hilmar Voigt
Hilmar VoigtAusbilder

Der Rechtsanwalt und Mediator mit eigener Praxis in Hannover ist langjähriger Berater und Mediator mit Schwerpunkt Familienmediation, Paarkonflikte, Trennungs-Scheidungskonflikte, Erbauseinandersetzungen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Mediatorentätigkeit liegt im Bereich der Gesellschafterauseinandersetzungen, Konflikte im Zusammenhang mit Neugründung, Umstrukturierung oder Auflösung von Gesellschaften.
Hilmar Voigt war gemeinsam mit Elke Müller Gründer und Leiter des im Rahmen eines Modellprojektes 2000-2010 eröffneten Mediationsbüros im Amtsgericht Hannover und ist Initiator und Leiter der Hannoverschen-Familien-Praxis.
Als Lehrbeauftragter und Trainer für Mediation ist er u.a. für die Universität Hannover sowie die Bundessteuerberaterkammer tätig. Ferner ist er Leiter des Fachlehrgangs Mediation der Rechtsanwaltskammern Celle und Stuttgart. Hannover

Detlef Sauthoff
Detlef SauthoffAusbilder

Der Sozialpädagoge, Mediator und Ausbilder BM(D)/SDM(CH) sowie systemische Supervisor ist mit eigener Praxis in Oldenburg tätig. Neben seiner Praxis als Mediator, mit den Schwerpunkten innerbetriebliche Konflikte, Teamkonflikte und Familienkonflikte, ist Detlef Sauthoff als Konfliktmanagementtrainer, Führungskräftecoach, Organisationsberater und Prozessbegleiter bei Umstrukturierung tätig. Mit einer Ausbildung zum Erwachsenenbildner verfügt Detlef Sauthoff über eine langjährige Erfahrung im Bereich Fortbildung und Training. Er ist Lehrbeauftragter und Ausbilder u.a. für die Fernuniversität Hagen, Universität Dortmund sowie für das Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart. Oldenburg

Andras Lange
Andras LangeAusbilder

Der Dipl. Sozialarbeiter /-pädagoge, Mediator und Ausbilder BM(D)/SDM(CH), Supervisor DGSv, systemischer Coach und Prozessberater ist seit vielen Jahren mit eigener Praxis in Hannover tätig. Neben der Arbeit als Mediator mit dem Schwerpunkt unternehmens- und organisationsinterne Mediation, Teammediation und Familienmediation, ist Andreas Lange als Trainer für Motivierende Gesprächsführung, im Konfliktmanagement, in Beratungskontexten (Schwerpunkt Betriebliche Mitarbeiterberatung in Krisen) und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Hannover, Gesundheit und Soziales, tätig. Er begleitet weiterhin Veränderungs- und Restrukturierungsprojekte für Unternehmen, Führungskräfte und Teams im Netzwerk „Gesunde Karriere“. Hannover
www.lange-prozessberatung.de

Dr. Felix Wendenburg
Dr. Felix WendenburgAusbilder

Der Jurist arbeitet als Mediator BM(D)/SDM(CH) mit einem Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Wirtschaftsmediation, insbesondere in Gesellschafterauseinandersetzungen und hierarchieübergreifenden Mitarbeiter- und Teamkonflikten in Unternehmen, Behörden und Organisationen. Er ist zudem stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Masterstudiengangs Mediation (Europa-Univerität Viadrina/Humboldt-Universität) und Co-Leiter des Kernbereichs Wirtschaft am Institut für Konfliktmanagement (Europa-Universität Viadrina). In dieser Funktion begleitet Felix Wendenburg seit Gründung 2008 den Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft (RTMKM). Als Ausbilder für Mediation ist er u.a. in zahlreichen Inhouse-Schulungen sowie an der Europa Universität Viadrina, Humboldt-Viadrina School of Governance, an der International Summer School on Dispute Resolutian der Tulane Law School, an der Carl von Ossietzky Universität Olderburg und Bucerius Law School Hamburg tätig. Berlin
www.trojapartner.de

Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie Fragen zu unseren Aus- und Fortbildungsangeboten, suchen Sie einen Mediator, Supervisor oder Coach oder möchten Sie für eine Inhouse-Schulung ein individuelles Angebot einholen, dann stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung!

Rufen Sie uns an unter 069 / 49 08 47 47, schreiben Sie uns eine Email an info@ikom-frankfurt.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

IKOM Frankfurt

Günthersburgallee 77, 60389 Frankfurt am Main

Phone: 069 / 49 08 47 47

Web: www.ikom-frankfurt.de